Sonnenlandpark

♥♥♥Vielen herzlichen Dank an das Sonnenlandpark-Team,dass wir euren super Park besuchen durften!♥♥♥


Wir kannten den Sonnenlandpark bis jetzt immer nur vom Erzählen anderer und waren schon sehr gespannt,was uns erwarten würde.

Die Kinder waren schon sehr aufgeregt und waren froh,dass wir von Leipzig aus nur etwas über eine Stunde bis nach Lichtenau brauchten.☺

Das Wetter meinte es früh am morgen auch noch recht gut mit uns.

Und ruck zuck waren wir in Lichtenau.

Was wir ganz toll fanden ist,dass die Parkmöglichkeiten überdacht waren.

Die Kinder erkannten gleich,dass es sich bei den Dächern um Solardächer handelt.

Das fanden wir alle ganz toll,so wird Energie erzeugt und dabei trotzdem an die Umwelt gedacht.Daumen hoch!

Die Dächer waren für uns an dem Tag noch sehr von Vorteil,da es später anfing zu regnen wie aus Eimern.

Aber auch vor der Sonne schützen die Dächer sehr gut und man hat dann vor der Rückfahrt keine Sauna im Auto!Top Parkplatz!

Der Eingangsbereich ist nur ein paar Schritte vom Parkplatz entfernt,was wir als sehr angenehm empfanden.

Denn die Kinder sind ja immer sehr aufgeregt möchten schnell rein in den Park und nicht noch meilenweit laufen.☺

Schnell noch ein Foto am Eingang und los ging es zur Kasse.

Dort mussten wir nur 30Sekunden warten,bis wir dran waren.

Die Parkgebühr von 1,50€ kann man dort gleich bezahlen und bekommt dann einen Chip,mit dem man den Parkplatz nach dem Parkbesuch verlassen kann.

Gleich am Anfang des Parks findet man die ersten Attraktionen,die Sanitäranlagen und einen Imbiss.

Zuerst wollten die Kinder in den Indoorspielplatz "IN-Sola".

Dort gab es riesen Hüpfburgen, Kletterhüpftürme ,Elektroautos,einen Sitzbereich für die Eltern,einen extra Spielbereich für Kleinkinder und und und...viele tolle Attraktionen,die man auch bei schlechtem Wetter nutzen kann.

Einige Sachen wie z.B.die Elektroautos kosten dann extra nochmal einen Euro,den man dann z.B.in das Auto einwerfen muss.

Darüber hatte ich mich vorher leider nicht informiert und hatte kein Kleingeld dabei.

Aber dafür gibt es im Park an einigen Ecken "Münzwechsler".

Dort konnte ich dann meinen Schein in Kleingeld wechseln lassen.

Was sehr praktisch ist,da wir im Park öfter noch Kleingeld brauchten z.B.für den Eisautomat oder die elektrischen Boote.

Also liebe Eltern noch Extra-Ausgaben einplanen.

Die Kinder hatten auf jeden Fall einen riesen Spaß in der IN-Sola Indoorspielhalle.

Sogar ich rutschte die tollen Hüpfburgen herunter.☺Natürlich nur unter Zwang der Kinder..lach.

Also ganz wichtig auch für die Eltern: bequeme Sachen und keine Knöpfe an den Hosentaschen, die stören beim Rutschen.

Es gibt auch kleine Spinde,wo man seine Schuhe,Taschen ect. einschließen kann.

In diese Steckt man 1€ um sie benutzten zu können,den Euro nimmt man dann nach den Gebrauch wieder heraus.

So kann man ohne Ballast einfach loshüpfen und Spaß haben.

Es gibt auch Tischkicker und Tischtennis und die Eltern können sich einen Kaffee oder etwas zu Essen gönnen.

Die IN-Sola kann man auch für Kindergeburtstage mieten.

Dafür muss man sich mindestens 2 Tage vor der Feier anmelden.

 

(Eigene Speisen und Getränke sind NICHT erlaubt.)

 

Die Preise für einen Kindergeburtstag sind inklusive Eintritt in den Sonnenlandpark:

  • maximal 1 Geburtstagskind: Eintritt frei
  • ab 7 Geburtstagsgäste ab 4 Jahre: 10 € pro Person
  • weniger als 7 Geburtstagsgäste ab 4 Jahre: 12 € pro Person

Man kann sich hier ganz einfach online anmelden.

Die Zeit verging hier schon wie im Flug und wir brauchten dann erstmal eine Mittags-Stärkung.

Man bekam an dem Imbiss Bratwurst, Wienerwurst,Pommes,Limo,Wasser usw.

Alles für den kleinen und den großen Hunger.

Wer sich selbst etwas mitbringen möchte kann das natürlich auch tun.

Es gibt überall im Park verteilt Sitzgelegenheiten oder sogar Grillplätze.

Man kann also auch gern sein Grillzeug mitbringen.

Für die,die sich erst spontan entschließen zu grillen,gibt es Grillpakete auch im Park zu kaufen.

Darin sind Grillzange,Grillkohle usw.,alles was man zum Grillen braucht.

Und weiter ging es zu den nächsten tollen Attraktionen.

Riesen Hüpfkissen gab es im Sonnenlandpark.♥

Natürlich war dann kein Halten mehr bei den Kindern.

Sofort waren sie drauf und sprangen was das Zeug hielt.

Für die Erwachsenen,die nicht mitspringen möchten,stehen Sitzbänke daneben.

Auch Spielplätze gibt es mehr als genug und immer mit tollen Sachen,die man selbst bedienen kann.

Unsere Kinder fanden sie toll und auch wir Eltern hatten eine Menge Spaß,denn wir konnten bei vielen Sachen auch mitmachen.

Das kam bei den Kindern natürlich ganz klasse an und sie freuten sich sehr mit uns zusammen Spaß haben zu können-Hier kann man wieder Kind sein und tolle Abenteuer erleben.

An allen Ecken erwarten einen super Attraktionen,die man alle ohne lange Wartezeiten nutzen kann.

Man bedient sie auch alle ganz alleine,was für uns noch neu war,so kannten wir es noch nicht.

An dem jeweiligen Fahrgeschäft ect. steht immer dran,wie man es nutzt und wann man welchen Knopf/Hebel ect. bedienen muss.

Am Anfang waren wir noch etwas unsicher aber am Ende fanden wir es so super und waren schon richtige Profis.☺

Eines unserer Highlights war die Parkbahn (Traktor mit Anhängern) "Anton",mit der man durch den ganzen Park fahren kann-mit einem Zwischenstopp am Riesenrad.

Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen!

Wir saßen gemütlich in einem der Anhänger,währen uns der dicke Traktor durch den ganzen großen Park zog.Wir hatten eine super tolle Aussicht und konnten alle Atraktionen sehen.

Nebenbei bekommt man durch Lautsprecher immer alle Infos zu den Attraktionen,an denen man gerade vorbeifährt.

Und nun kam schon die erste Überraschung: Tiere! Asiatische Sika-Hirsche!

Live und in Farbe laufen sie frei durch das Wildgehege bis hin zum Riesenrad.

Es ist als wäre man in einem Vergnügungspark mitten im Wald.

Wir finden das ein ganz tolles und neuartiges Parkkonzept.

Wir waren mehr als begeistert davon!♥

Hier kam nun jeder von uns voll auf seine Kosten!

Die mutigen unter uns fuhren mit dem Riesenrad und wir anderen blieben bei den kleinen Sika-Hirschen und genossen die Natur.

Die Sika-Hirsche ähneln ganz stark kleinen Rehen und sie sind sehr zutraulich.

An Futterautomaten kann man Futter für sie kaufen und sie fressen einem dann aus der Hand!♥Es war ein sehr schönes Erlebniss für uns alle!♥

Am Riesenrad angekommen wurde plötzlich das Wetter schlagartig viel schlechter...Wind und Regen wollten uns etwas ärgern.

Aber wir ließen uns den Spaß trotzdem nicht verderben-auch wenn es ziemlich kalt war.

Wir holten uns alle einen warmen Tee bzw.Kakao und schon konnte es weiter gehen.

Das Schöne ist,das man so oft man will mit dem Riesenrad fahren kann.☺

Schon alleine dafür lohnt sich ein Besuch im Sonnenlandpark.

Ein Riesenrad mitten auf einem Berg mit freilaufenden Tieren....das ist einfach nur toll!

Das ganze Wildgehege ist einfach toll!

Auch ein Eselgehege gibt es dort,wo die Esel warten von einem gestreichelt zu werden.

Nun fuhren wir mit "Anton" wieder zurück durch das Wildgehege und vorbei an den restlichen Attraktionen.

Dabei machten wir schon Pläne,was wir als nächstes ausprobieren wollten.

Am meisten gefiel mit persönlich der tolle Sandstrand am See mit den sehr hübschen  Strandkörben.Wenn das Wetter es besser mit einem meint,kann man es sich dort schön gemütlich machen und sogar eine Runde mit dem Floss fahren...einfach nur schön!

Auch hier sind gleich daneben wieder tolle Spielmöglichkeiten.

Ein kleiner Hauch von Urlaub inmitten eines Freizeitparks...das kam super bei uns an!

Baden darf man zwar nicht darin,was auch verständlich ist.

Aber mit den Füßen kann man schonmal hinein.

Kleinere Kinder können dort auch super Kleckerburgen bauen und rummatschen-Handtuch oder Wechselsachen sollte man bei kleineren Kinder daher dabeihaben.☺

Die Spielmöglichkeiten hier waren erste Sahne,es war für alle Altersklassen etwas dabei!

Besonders der Wasserspielplatz ist sehr schön.

Was auch sehr beliebt war bei allen ist Nautic Jet.

Man düst aus 8 Metern Höhe mit bis zu 40km herunter,um dann bis zu 6 Meter weit ins Wasser zu fliegen!

Die Wasserlandung war das Größte für unsere Tochter!

Und auch der Papa war ganz mutig und stieg in den Jet..wir anderen schauten nur zu.☺

Mal ging es hoch hinauf und mal schnell herab..so ziemlich alles wurde ausprobiert und alle hatten einen riesen Spaß.

Wer möchte denn nicht gern mal über einem Vergnügungspark schweben.☺

Die coolste Attraktion war für uns die Schlauchrutsche.♥

Man schnappt sich einen großen Gummireifen und schon kann man die Riesenrutsche runter rutschen.

Auf der Rutsche ist etwas Wasser,was die Fahrt noch besser und schneller macht.

Hier können Menschen jeden Alters mal voll aufdrehen!♥

Man bekommt einen ganz schönen Zahn drauf und saust nach unten..ein riesen Spaß!!!!

Nach so einer super Rutsche war es für uns natürlich sehr schwer die Kinder noch für andere Sachen zu begeistern.

Denn am liebsten wären sie den ganzen Rest des Tages nur auf der Rutsche geblieben.

Aber es gab ja immernoch viele andere tolle Sachen zu entdecken und in die Indoorhalle wollten wir ja zum Abschluss auch nochmal.

Also mussten wir die geliebte Schlauchrutsche zurücklassen.

 

Auch unser jüngster Sohn bekam noch sein persönliches Highlight: einmal in einem Bagger sitzen und baggern!♥

In einer kleinen Kiesgrube kann man den originalgetreuen Bagger besteigen und die Schaufel selbst steuern.

Da erfüllen sich die Träume kleiner und großer Jungs!

Er war sehr stolz auf seine "Arbeit"☺.

Hier war man einfach immer in Bewegung.

Überall war etwas los und alles wurde mit Begeisterung getestet.

Ich muss schon sagen langweilig wurde es nie!

Auch wir Eltern waren immer mit eingespannt ins Geschehen.

Die Kettcars z.B.waren auch für größere Kinder geeignet und ein großer Spaßfaktor.

Da schwang sich sogar der Papa mal drauf..lach.

Für die kleineren Kinder bis maximal 40 Kilo gab es dann noch die Kinder-Quads.

Darauf drehten unsere Kinder auch ein paar  lustige Runden und hatten sichtlich viel Spaß dabei.

Für die kleineren Kinder hängen auch Helme bereit.

Ein Muss für jeden kleinen Rennfahrer!♥

Auch hier hatten die Kinder kaum Wartezeit, eigentlich musste man nie länger als 2 Minuten irgendwo anstehen-einfach Klasse!

Aber auch interessante Dinge gab es zu lernen während unserer Parktour.

Man konnte in original mongolische Jurten gehen und sich die Einrichtung anschauen.

Das sind originale und traditionelle Wohnhäuser aus der Mongolei,direkt eingeflogen nach Deutschland.

Man kann sich auch gern eine Jurte mieten,wenn man möchte.

Und es gab eine Märchenjurte ,in der man tolle Filme anschauen konnte.

Wir fanden es schön zu sehen,wie man in anderen Kulturen lebt.

Und mit wie wenig Raum und Sachen dort viele Mensch zusammen harmonisch zusammenleben...unglaublich!

Die Kinder und auch wir selbst hatten bis jetzt noch nie eine Jurte gesehen und sonst auch noch nicht viel aus der Mongolei gehört oder gesehen.

Es war sehr schön anzusehen und sehr aufschlussreich von den Bräuchen zu erfahren.

z.B.ist neben einer Jurte ein Steinhaufen.Er stellt eine schamanische Kultstätte dar (einen Owoo).

Man glaubt,dass wenn man an einem Owoo vorbeikommt und diesen 3 mal im Uhrzeigersinn umrundet und danach einen Stein dazulegt,sich dann sein Wunsch erfüllt.

Das sollte man gleich mal ausprobieren..vielleicht stimmt es ja.☺

Den Wellenflieger sollte man natürlich auch nicht verpassen.

In wellenförmigen Bewegungen können auf ihm bis zu 40 Menschen fliegen.

Das ist aber nur was für mutige Wellenreiter.

Hier habe ich leider keine weiteren Fotos,da mein Smartphone-Akku nicht mehr fit war.

Aber ich denke man erkennt auch so ganz gut wie toll der Wellenflieger aussieht.

Wenn er mehr über ihn wissen möchtet,dann schaut einfach mal hier vorbei.

Dort ist dann auch ein näheres Fotos zu sehen.

Jetzt machten die kleineren noch eine schöne und gemütliche Rundfahrt mit den Tretbooten.

Bis uns dann leider auch bald der Starkregen überraschte.

Aber wir hatten Glück im Unglück,denn wir hatten ja soweit alle Attraktionen ausprobieren können und alles in vollen Zügen genossen.♥

Und die Kinder wollten ja sowieso gern nochmal in das IN-Sola,um etwas zu hüpfen zum Abschluss...das haben wir dann wetterbedingt auch gleich gemacht.☺

Nun duften sich alle noch eine halbe Stunde auspowern.

Und dann ging es im strömenden Regen zurück nach Hause...es war ein toller Tag und unsere kleineren Kinder schliefen schon im Auto ein.☺


Unser Fazit:

 

Die Eintrittspreise sind sehr human und familienfreundlich:

(Quelle Sonnenlandpark Homepage)

 

Preise Sommersaison

Eintrittskarte ab 4 Jahre:              12,00 €
Familieneintrittskarte²:                 39,50 €
Feierabendkarte ab 16:00 Uhr:     7,50 €
Saisonkarte 2016³:                        40,00 €
Geburtstagskind mit Nachweis:  Eintritt frei
Begleitperson für Behinderte
ab 4 Jahre mit Merkzeichen B:    Eintritt frei

Ermäßigte Gruppenpreise bei Voranmeldung möglich.

 

Die Parkgelegenheiten waren super und wir parkten zum ersten mal mit Solar-Überdachung.

Der Park ist sehr schön übersichtlich gestaltet und sollte man doch mal Hilfe brauchen,hilft einem der Parkplan.

Es gibt genügend Toiletten und auch ausreichend Verpflegungsmöglichkeiten (2 Imbisse und noch diverse Automaten und Stände).

Die Attraktionen und Spielplätze waren mega toll und die Kinder und wir waren mehr als begeistert.

Man musste nirgends länger als 1-2Minuten anstehen und man kann locker einen ganzen Tag dort verbringen.

Besonders die Natur und die Tiere ringsherum hatten es uns sehr angetan!

Hier sind Freizeitpark und Natur verbunden miteinander.♥

Ein tolles Erlebnis besonders für Kinder,denn wann hat man schon die Gelegenheit einen Freizeitpark und die Natur zusammen zu erleben.

Für Naturliebhaber und Liebhaber schöner Aussichten ist ein Besuch im Sonnenlandpark auf jeden Fall eine Traum.♥

Der Park ist auch der erste den wir kennen mit Attraktionen für Menschen mit Behinderungen.

Es gibt ein Rollstuhlkarussel und die Rollstuhlwippe!

Einen großen Pluspunkt dafür!!!

Nicht nur familienfreundlich,sondern auch tierfreundlich ist man hier.

Hunde sind im Park erlaubt,nur im Freilaufgehege nicht-aus Sicherheitsgründen.

Das heißt,wer zum Riesenrad möchte sollte seinen Hund kurz ans Auto bringen.

Aber das ist glaube ich zu verkraften,denn in die meisten Parks dürfen Hunde ja überhaupt gar nicht erst rein.

Wir können euch den Park auf jeden Fall sehr empfehlen und werden ihn mit Sicherheit auch wieder besuchen!

Daher vergeben wir 5 von 5 möglichen Sternen!

 

Schaut doch mal auf der Sonnenland Homepage vorbei oder auf der Sonnenland-Facebookseite  und holt euch Lust auf einen Besuch.☺Es sind Ferien..wenn nicht jetzt,wann dann?☺


Kommentar schreiben

Kommentare: 0